Xengoo Campus

Best of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (19. – 25. Juni)

Die interessantesten Artikel der vergangenen Woche zum Thema Inbound Marketing und Content Marketing, finden Sie in diesem Artikel.

Content Marketing

Die Tricks für guten Content darüber zuschreiben, was die Zielpersonen interessiert oder einfach mal auf die Seiten der Mitbewerber zu gucken ist im Prinzip ja schon so alt wie Content Marketing selbst. Vladimir Ponikarovsky stellt einige Tools vor, mit denen man den Content seiner Mitbewerber analysieren kann. Besonders spannend finde ich ‚Topsy‘. Einfach die URL eines bestimmten Artikels eines Mitbewerbers eingeben und suchen und schon werden einem die Twitter-Namen derjenigen angezeit, die diesen Artikel geteilt haben. Wenn man also einen Beitrag zu einem ähnlichen Thema schreibt, könnte man diese Twitter-Nutzer bspw. kontaktieren.

Wo und wie man guten Content oder Ideen für guten Content findet, ist im Netz ja schon ausführlichst besprochen und erklärt worden, sodass es in zwischen relativ einfach sein sollte Inspiration oder eben mehr oder weniger fertigen Content zu finden. Entsprechend frage ich mich manchmal, ob solche Posts überhaupt noch von Nöten sind – und bin doch das ein oder andere Mal überrascht, dass noch jemand eine tolle Idee hat. Isla McKetta zum Beispiel hat mich mit ihren Swipe Files überrascht. Eine thematisch geordnete Sammlung von Artikeln, Bildern oder ähnlichem Material, dass sie immerwieder ansieht, wenn sie Inspirations-Hilfe braucht. Sie hat auch noch einige andere interessante Ideen, wie und wo man für neuen Content recherchieren kann.

Weiterbildung

Etwas außerhalb von den normalen Kategorien unseres ‚Best of‘, aber eben so lesenswert wir alles andere: Melanie Petersen hat 5 Möglichkeiten zusammen gestellt, wie man sich neben dem Beruf weiterbilden kann. Wer zum Beispiel neben der Arbeit am Computer gern auch mal wieder Hardcopy in der Hand hält, für den sind Fachzeitschriften wohl das Richtige. Ebenso gibt es natürlich online genug möglichkeiten über Webinare und Online-Kurse, wie beispielsweise auch auf unserem Campus. Im Endeffekt muss da aber jeder für sich entscheiden, wie er sich weiterbilden möchte.

Motivation

Ich glaube so langsam bahnt sich das Sommerloch an… die Kategorien in diesem ‚Best of‘ fallen also aus den üblichen heraus. Hoffentlich muss ich mir in den Ferien nicht mit Katzenvideos behelfen 😉 Nein, jetzt mal Spaß bei Seite. Bei den Wetterumschwüngen kann ich absolut nachvollziehen, wenn die Motivation morgens im Bett liegen bleibt und man sich den ganzen Tag von Aufgabe zu Aufgabe schleppt. Hana Kus hat ein paar tolle Tipps zusammengestellt, wie man wieder in seinen Flow hineinkommt. Es hat zwar viel damit zu tun seinen eigenen Schweinehund zu überwinden, aber wenn man das einmal geschafft hat, dann läuft es ja auch meistens.

Ihnen gefällt unser Wochenrückblick? Wenn Sie unsere Blognews abonnieren, dann erhalten Sie einmal wöchentlich unsere aktuellen Beiträge per E-Mail. Einfach unten Ihre E-Mailadresse eintragen und los geht’s.

read more
Vanessa DincklageBest of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (19. – 25. Juni)

Gehirnversteher sind bessere Innovatoren!

Die Funktionsweise des Gehirns verstehen und die eigene Kreativität und Produktivität steigern.
Das Gehirn zu verstehen bringt also klare Vorteile!

Aber warum schafft es bessere Innovatoren?
Und warum sind bessere Innovatoren besser?
Und vor allem, was hat Gehirn verstehen damit zu tun?

Aber der Reihe nach.

Was sind bessere Innovatoren?

Ganz einfach, bessere Innovatoren sind Menschen, die immer mehr als eine relevante Idee zu einem Thema einbringen. Wie schon Emile Chartier sagte: „Nichts ist gefährlicher als eine Idee, wenn es die Einzige ist.“

Um eine große Idee zu entwickeln, sind in der Regel viele Ideen und Impulse notwendig.
Ideen beflügeln sich nämlich gegenseitig.

Das ist der Unterschied bei besseren Innovatoren.

Ihnen gelingt es, ihre Wahrnehmungsperspektive zu wechseln und so neue Ansatzpunkte für innovative Ideen zu erkennen und Lösungen zu formulieren. Bessere Innovatoren bleiben dabei hungrig. Sie sind nicht nach den ersten ein, zwei Ideen bereits satt.

Bessere Innovatoren machen so auch andere Mitarbeiter in einem Innovationsprozess besser.
Sie schaffen nämlich auch bei ihnen Raum für neues Denken.

read more
Frank LehmannGehirnversteher sind bessere Innovatoren!

Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss (Max & Moritz)

Freiwilliges Lernen hat einen größeren Erfolg beim Lernenden. Auch im Marketing sollte man Lernen als Instrument einbinden.
Lernen ist ein Thema an dem sich die Geister scheiden. Für die Einen ist es die Chance auf geistiges Wachstum und Entwicklung der Persönlichkeit. Für die Anderen ist es etwas Zwanghaftes, das sie mit der Entgegennahme des Schulabschlusses im wahrsten Sinne des Wortes abgeschlossen haben.

Egal wie man darüber denkt… die Wenigsten würden das Thema „Lernen“ ausgerechnet im Marketing verorten. Völlig zu Unrecht… wie ich finde. Denn es geht im Marketing doch schließlich darum, dass Kunden etwas über den Nutzen von Produkten lernen. Und zwar möglichst so, dass Sie es selber auch weitergeben können. Klingt zu theoretisch? Ist es aber nicht. Ganz im Gegenteil!

Ich würde sogar sagen, dass der Erfolg vieler Marken genau darauf beruht, dass Sie Ihren Kunden etwas „beibringen“. Allerdings, und das ist dann doch ein großer Unterschied zu dem Lernen, das wir noch aus der Schulzeit kennen, beruht „Lernen“ im Kontext von Marketing immer auf Freiwilligkeit. Das heißt: die Motivation muss vom Lernenden kommen.

Übrigens ein Konzept, von dem Hirnforscher wissen, dass es die Voraussetzung für jede Art des Lernens ist. Dazu später mehr. Vorher würde ich Ihnen gerne mal zwei gelungene Beispiele für „Lernen“ als Marketinginstrument zeigen:

read more
Jan SteinbachAlso lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss (Max & Moritz)

Jan Steinbach über den Xengoo Campus

Jan Steinbach beantwortet im Hangout-Interview mit Gunnar Sohn Fragen zum Xengoo Campus
Im Hangout-Interview hat Ichsagmal-Blogger Gunnar Sohn mit Jan Steinbach über den Xengoo Campus gesprochen.

Welche Idee steckt dahinter? Welche Inhalte haben Teilnehmer zu erwarten? Auf welche Dozenten können sie sich freuen? – Soviel kann verraten werden: Gunnar Sohn ist dabei!

Hier geht’s zur Aufzeichnung des Hangouts.

Weitere Informationen zum Seminar können Sie hier herunterladen.

read more
Vanessa DincklageJan Steinbach über den Xengoo Campus

Teaching als Marketinginstrument

Auch über eine eigene Akademie können Sie den Interessenten und Kunden Mehrwert bieten, wie man es im Marketing tun sollte - sie ist ein Marketinginstrument.
Früher hatte man mit dem Ende der Schule oder der Universität mit dem Lernen mental abgeschlossen. Man hatte, im wahrsten Sinne des Wortes „ausgelernt“.

In der Wissensgesellschaft von heute hat sich das gründlich geändert. Natürlich greifen wir immer wieder, bewusst oder unbewusst, auf das Wissen aus der Schulzeit zurück, lernen aber auch ständig weiter. Da sich die Welt um uns herum in einem immer schnelleren Tempo verändert, müssen wir uns ständig neuen Themen stellen und sie in den Kontext dessen, was wir bereits kennen, einordnen.
Nicht umsonst sprießen „Akademien“ und „Seminarangebote“ für die berufliche Fortbildung wie Pilze aus dem Boden. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit sich auf diesem Wege fortzubilden oder die Mitarbeiter tun dies aus Eigenantrieb um beruflich voranzukommen. Fortbildung ist in den Unternehmen ein klassisches HR-Thema.

Es gibt aber auch noch eine andere Perspektive auf das Thema „berufliches Lernen“. Und zwar die aus dem Marketing und dem Vertrieb. Betrachten Sie es doch mal so: Wenn Sie jemandem relevantes Wissen vermitteln, dann bieten Sie ihm einen echten Mehrwert. Know-How ist schließlich die „Währung“ unserer Wissensgesellschaft und die Basis für Erfolg. Wenn Sie also einem (potentiellen) Kunden relevantes Wissen vermitteln, dann tun Sie das, was Marketing im Kern tun sollte: Sie schaffen einen Mehrwert beim Kunden und bauen somit Vertrauen und eine Beziehung auf.

read more
Jan SteinbachTeaching als Marketinginstrument

Content Marketing lernen – am Xengoo Campus

Das Praxisseminar des Xengoo Campus "Content Marketing Basics" bietet einen Überblick zum Thema Content Marketing und viele praktische Übungen.
Warum wir den Xengoo Campus ins Leben gerufen haben, haben wir hier schon ausführlich erklärt. Die Kurzfassung ist, dass sich Marketing in den letzten zwei Jahren maßgeblich verändert hat und in vielen Unternehmen die notwendigen Resourcen oder Skills nicht vorhanden sind. Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich digitales Marketing, die einen ganzheitlichen, strategischen Ansatz verfolgen, sind rar gesät – dafür gibt es jetzt den Xengoo Campus.

In drei Wochen geht es nun also los: Unser Seminar Content Marketing Basics startet! Wir möchten Ihnen heute schon ein bisschen erzählen, was und wer die Teilnehmer vom 17. Oktober bis zum 14. November erwartet.

Eigenregie und gemeinsames Lernen

Unseren Kurs haben wir nach dem Blended-Learning-Prinzip aufgebaut, was bedeutet, dass er aus E-Learning- und Präsenzmodulen besteht. Eine Woche vor den Präsenzveranstaltungen erhalten Sie Unterlagen zum Pre-Reading. Das können E-Books, White Papers oder auch Videos sein. Diese Unterlagen sollten Sie bis zum ersten Präsenztermin angeschaut haben, damit alle zu Beginn auf dem gleichen Wissensstand sind. Und keine Sorge – wir werden Sie nicht mit Material überhäufen, es geht vor allem darum, dass bestimmte Begrifflichkeiten bekannt sind. Fragen sind natürlich immer willkommen.

read more
Vanessa DincklageContent Marketing lernen – am Xengoo Campus

Umzug der Xengoo Consulting und des Xengoo Campus

Herzlich Willkommen in unserem neuen Zuhause!

Glücklicherweise hatte sich in dem einen Jahr, das wir auf der Graf-Adolf-Straße 61 verbracht haben nicht allzu viel angesammelt, sodass der Umzug in die neuen Büroräume schnell über die Bühne ging.

Sie erreichen uns nun unter folgender Adresse:

Xengoo Consulting GmbH
& Xengoo Campus
Flurstraße 35
40235 Düsseldorf

Auf den Klingelschildern der Hausnummer 35 werden Sie uns allerdings vergeblich suchen. Gehen Sie noch zwei Meter weiter: zwischen der Flur-Apotheke und der Filiale der Sparkasse ist eine Toreinfahrt, wenn Sie dort hindurchgehen und einfach gradeaus weiterlaufen, stehen Sie direkt vor unserer Tür.

Besonders gut zu erreichen sind wir vom Düsseldorfer Hauptbahnhof aus mit der S8 (Hagen Hbf) bzw. der S28 (Mettmann Stadtwald), die nach zwei Minuten Fahrt am Bahnhof Flingern halten. Von dort dauert es zu Fuß nur 5 Minuten. Sie können auch mit den Straßenbahnen 709 und 719 (Richtung Gerresheim Krankenhaus / Staufenplatz bis zur Haltestelle Hoffeldstraße) fahren, gehen Sie ein kleines Stück in Fahrtrichtung zurück, dann finden Sie die Toreinfahrt auf der linken Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Xengoo Team

read more
Vanessa DincklageUmzug der Xengoo Consulting und des Xengoo Campus

Die eigene Akademie als Königsdisziplin im Content-Marketing

Warum es sinnvoll ist eine eigene Akademie aufzubauen, um Ihr Content Marketing zu verbessern.
Stellen Sie sich einmal vor, Sie bereiten sich auf Ihren ersten Marathon vor. Gut, bei den Temperaturen, die im Augeblick vorherrschen, gibt es möglicherweise reizvollere Aktivitäten: in der Sonne sieden, im Pool plantschen oder im Garten grillen zum Beispiel. – Aber: Sie sollen Ihre Laufschuhe ja nicht tatsächlich schnüren, sondern nur daran denken.

„Laufschuhe… – gutes Stichwort!“, werden einige von Ihnen jetzt bemerken und nach einem Blick in den heimischen Schuhschrank feststellen, dass Ihnen eben diese fehlen. Für’s Gassi-Gehen mit dem Hund reichen zur Not auch noch die Allzweck-Adiletten, aber für eine Strecke von 42,195 Kilometern?! – Da muss schon anderes Schuhwerk her!

Das Internet als erste Anlaufstelle

Weil wir heutzutage oftmals zu wenig Zeit dazu haben, zum Sportgeschäft nebenan zu laufen (obwohl das eigentlich ein gutes Training wäre!), fragen wir erstmal Google um Rat. Und siehe da: hinter 5 Anzeigen gibt es einen Blog-Beitrag: „Die Auswahl der geeigneten Laufschuhe für Ihren ersten Marathon.“ – Das ist es! – Dass es sich hier um das Blog eines Sportartikelherstellers handelt, merken wir zumeist erst auf den zweiten Blick, respektive „Klick.“

read more
Michael KrischDie eigene Akademie als Königsdisziplin im Content-Marketing

Xengoo Campus – die Akademie für digitales Marketing – geht an den Start

Die Eröffnungsveranstaltung des Xengoo Campus fand in den Design Offices in Düsseldorf statt.
Mit einem Infoabend und anschließendem Networking ist gestern der Xengoo Campus an den Start gegangen. Die zahlreichen Gäste wurden über das Angebot der Akademie informiert und hatten danach Gelegenheit sich bei Drinks und Snacks mit dem Xengoo Team auszutauschen.

Warum eine neue Akademie?

Jan Steinbach eröffnete den Xengoo Campus. Die Akademie für digitales Marketing bietet kompakte Weiterbildungen an.
Offiziell begrüßt wurden die Gäste von Jan Steinbach, einem der Gründer des Xengoo Campus. Er erläuterte, warum Xengoo sich entschlossen hat den Campus ins Leben zu rufen. Marketing hat sich, laut einer Adobe Studie aus 2013, in den letzten zwei Jahren mehr verändert als in den 50 Jahren zuvor. Und das stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Da modernes digitales Marketing im Kern Content Marketing ist, müssen Unternehmen immer mehr denken und handeln wie Verlage, dafür müssen Sie die notwendigen Kompetenzen im Unternehmen aufbauen. Das fängt an bei der Entwicklung einer Content Marketing Strategie an, geht über die Prozesse bei der Content Entwicklung, bis hin zur Implementierung und Nutzung der besten Technologien.

read more
Vanessa DincklageXengoo Campus – die Akademie für digitales Marketing – geht an den Start

Start unserer Akademie für digitales Marketing am 2. Juli 2014

Am 2. Juli um 18.00 Uhr ist es soweit: Unsere Akademie für digitales Marketing – der Xengoo Campus – öffnet ihre Tore.  Mit einem Kick-Off und Infoabend wollen wir alle Interessierten über unser Programm und die Dozenten informieren und uns anschließend bei einem Gläschen Wein und ein paar kleinen Häppchen allen Fragen unserer Gäste stellen.

Eine der wesentlichen Fragen, die wir im Vorfeld bereits sehr häufig gehört haben, ist:

Warum eine neue Akademie?

Die Frage kann man recht einfach, mit ein paar Punkten und Erfahrungen der letzten Monate beantworten: In unseren verschiedenen Beratungsmandaten sind uns unsere Kunden hinsichtlich der strategischen Empfehlung in der Regel gefolgt. Bei der Frage der Umsetzung und Realisierung, hinein in operative Programme, bekamen wir allerdings häufig die Aussage zu hören, wer das denn machen solle. In den Unternehmen sind die notwendigen Resourcen oder Skills häufig nicht vorhanden. An der Stelle des richtigen Personals sind dann einige Mandate ins stocken geraten.

read more
Uwe FreeseStart unserer Akademie für digitales Marketing am 2. Juli 2014