Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

HubSpot-Report-gewuenschter-Unternehmenscontent.png

So ticken die Deutschen wirklich – Content Formate, die gut ankommen

Ohne groß drum herum zu reden, verrate ich es Ihnen direkt: Es sind Email Newsletter, Texte und Bilder.

Sie fragen sich sicherlich – und meiner Meinung nach auch zu Recht – ob ich mich grade ins Jahr 2008 verirrt habe. Denn genau das habe ich auch gedacht. Bei den inzwischen fast unendlich vielen Möglichkeiten Informationen einzuholen stehen wir Deutsche immernoch auf Emails und Texte?

Gut, wenn wir in einem stillen Moment einmal ganz ehrlich zu uns selbst sind, dann müssen wir wohl oder übel zugeben, dass wir altmodisch sind. Vor allem was die digitale Informationsbeschaffung im B2B-Segment angeht.

Neue Studie zu den globalen Content-Vorlieben von HubSpot

read more
Vanessa DincklageSo ticken die Deutschen wirklich – Content Formate, die gut ankommen
creme-de-la-creme-2.png

Crème de la Crème 08/18: Die Psychologie hinter Influencern, besseres AdWords Remarketing und Googles Investments

Influencer-Strategien

In der vorletzten Ausgabe von Crème de la Crème konnten wir bereits feststellen, dass man als Influencer das Potential hat, viel Geld zu verdienen.

Allerdings muss man seine Zielgruppe / Followerschaft bestens kennen, um Effektivität zu sichern – vor allem, wenn Sie als Unternehmen mit einem Influencer zusammenarbeiten wollen. Auch hier ist es also von größter Wichtigkeit Ihre Buyer Persona zu kennen.

Wer die Psychologie der Follower nachvollzieht, kann und sollte daran sein Branding orientieren.

Die Studie The Psychology of Following von Olapic gibt Einstellungen, Vorlieben und Verhaltensmustern der Follower von Influencern an. Untersucht wurde eine 4.000 Personen große Zielgruppe aus Deutschland, Frankreich, den USA und im Vereinigten Königreich im Alter von 16-61 Jahren.

read more
Carlo SteinbachCrème de la Crème 08/18: Die Psychologie hinter Influencern, besseres AdWords Remarketing und Googles Investments
Motivationstipps-Arbeit.jpg

Motivationsguide: 6 Tipps und Tricks für mehr Elan im Arbeitsalltag

Es ist Februar. Heute in zwei Tagen liegen bereits zwei lange Wintermonate hinter uns. Damit blicken wir aber auch auf die Höhepunkte der kalten Jahreszeit zurück: Weihnachten, Silvester und – für alle Jecken und Narren – Karneval. Für mich sind das Zeiten, in denen man das Zusammensein mit Familie und Freunden feiert und die schlechten Eigenschaften des Winters vergisst: Kälte, Dunkelheit, Fernweh und Frust.

Und dann sind sie vorbei, die schönen Tage, und das bedeutet vor allem eins: Meine Motivation fällt in den Keller. Geht es Ihnen ähnlich? Dann haben wir hier sechs (selbstauferlegte) Motivationstipps zusammengestellt, die wirklich funktionieren, Sie durch die restlichen Winterwochen tragen und energiegeladen in den Frühling starten lassen.

6 Motivationstipps für mehr Energie und verbesserte Produktivität

read more
Ann-Christin SchneiderMotivationsguide: 6 Tipps und Tricks für mehr Elan im Arbeitsalltag
best-of-content-marketing.png

Crème de la Crème 07/18: Unternehmensziele mit Mission- und Vision Statement, Konsumenten wollen Videos und die SEO Weltrangliste

Mission Statement vs. Vision Statement

Zu einem umfassendem Business Plan gehören viele Faktoren: Marketingstrategie, Verkaufsstrategie, Zielmärkte, Ihr Platz in den Märkten und einige weitere. Um Ihre Ziele genau zu bestimmen, müssen Sie eigentlich nur zwei Statements abgeben – Das Mission Statement und das Vision Statement.

Mission Statement

Ihr Mission Statement gibt an, was Sie jetzt machen wollen. Es bezieht sich darauf, was aktuelle Unternehmensziele sind und wie genau Sie diese erreichen wollen. Sie müssen wissen, was die Absichten und Werte Ihres Business sind und warum Ihr Unternehmen einzigartig ist. Es kann sich mit der Zeit etwas verändern, sollte aber den Kern Ihrer Ziele und Werte behalten.

read more
Carlo SteinbachCrème de la Crème 07/18: Unternehmensziele mit Mission- und Vision Statement, Konsumenten wollen Videos und die SEO Weltrangliste
kuenstliche-intelligenz-und-content-marketing.png

Elon Musk vs. Mark Zuckerberg – Wie Künstliche Intelligenz die Gemüter spaltet und Content Marketing beeinflussen kann

Was ist künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) beschäftigt sich mit Methoden, die es einem Computer ermöglichen, solche Aufgaben zu lösen, die, wenn sie vom Menschen gelöst werden, Intelligenz erfordern.

Künstliche Intelligenz (KI) deckt viele Anwendungsbereiche ab, die herkömmliche Computer nicht in der Lage sind, auszuführen. Bereiche, welche Intelligenz benötigen und verschiedene Informationen richtig verbinden und deuten können. Computer lernen also dazu, ohne neu programmiert werden zu müssen. Und sie lernen schnell: Längst sind sie dazu in der Lage, viele Informationen um Weiten schneller als Menschen zu filtern.

read more
Carlo SteinbachElon Musk vs. Mark Zuckerberg – Wie Künstliche Intelligenz die Gemüter spaltet und Content Marketing beeinflussen kann
creme-de-la-creme-3.png

Crème de la Crème 06/18: Warum US-Content in Deutschland nicht funktioniert, die Mobile Customer Journey und die 4 Stufen des Influencer Marketing

Was US-Content von deutschem Content unterscheidet und warum man ihn nicht einfach so übersetzen sollte:

Die Annahme, einen in Amerika erfolgreichen Text zu nehmen und ihn ohne Weiteres ins Deutsche zu übersetzen und dabei zu glauben, er wird ähnlich erfolgreich, ist falsch.

Viele globale Unternehmen produzieren Content in Form von Whitepapern, Case Studies, Blog-Beiträgen und Artikeln und glauben, wenn man diese Texte einfach übersetzt, dann funktionieren die Content-Elemente auch in Deutschland.

Allerdings unterscheidet sich die Art und Weise, wie ein Deutscher Texte liest und bewertet fundamental von der eines US-Amerikaners.

read more
Carlo SteinbachCrème de la Crème 06/18: Warum US-Content in Deutschland nicht funktioniert, die Mobile Customer Journey und die 4 Stufen des Influencer Marketing
positive-Kommunikation-durch-Marketing-Automation.png

Marketing Automation für ein positives Kommunikationserlebnis – keine Abspeisung mit allgemeinem Bla Bla

Wie in jeder Branche, steht die Automatisierung auch in Marketing unter Verdacht, Arbeitsplätze wegzunehmen. Außerdem hat sie bei manchen den Ruf, Interessierte mit allgemeinen, vorgefertigten Informationen abzuspeisen und so das Nutzererlebnis zu schmälern.

In Wirklichkeit ist das aber nicht der Fall.

Eine gut durchdachte Automatisierungsstrategie sorgt für ein positives Kommunikationserlebnis beim Nutzer. Und macht sicherlich niemanden überflüssig.

Marketing Automation ist nicht gleich Künstliche Intelligenz

Auch wenn das Wörtchen „Automatisierung“ den Eindruck erwecken kann, dass die Prozesse von alleine ablaufen und Sie damit nichts mehr zu tun haben, weil das System sozusagen selbst denken bzw. lernen kann, ist dem keineswegs so. Wir reden hier nicht von einer Künstlichen Intelligenz, die sich das Verhalten der Besucher auf Ihrer Website ansieht und entsprechende Reaktionen auslöst oder weitere Inhalte vorschlägt. (Das gibt es sicherlich auch, aber sehr wahrscheinlich nur zu einem Budget, das Sie sich in Ihren kühnsten Träumen nicht vorzustellen wagen.)

read more
Vanessa DincklageMarketing Automation für ein positives Kommunikationserlebnis – keine Abspeisung mit allgemeinem Bla Bla
creme-de-la-creme-2.png

Crème de la Crème 05/18: Gründe für ein Inbound Zertifikat, beliebteste Geschäftsstrategien und Social Media Monitoring

Warum Sie als Marketer in Inbound zertifiziert sein sollten:

Es gibt 2 grundlegende Arten von Marketing-Strategien: Outbound- und Inbound Marketing.

Outbound Marketing ist die konventionelle Verkaufsstrategie durch Beeinflussen und aktivem Handel mit dem Kunden. Outbound beinhaltet Email-Ads, Events, TV-Werbung, direktes Mailing, Plakate und weitere Werbe-Plattformen.

Inbound Marketing hingegen will potentielle Kunden mit wertvollem Content (SEO, Bloggen, Social Media, etc.) anlocken. Außerdem können durch Softwares (z.B. HubSpot) Inbound Strategien ganz einfach automatisiert werden. Solche Softwares bieten nicht nur das Programm an, sondern auch die Inbound Strategie an sich zu lernen.

Des Weiteren bringt eine Zertifizierung des weitaus moderneren Inbound Marketing viele Vorteile mit sich, die alle Outbound Marketer berücksichtigen sollten:

read more
Carlo SteinbachCrème de la Crème 05/18: Gründe für ein Inbound Zertifikat, beliebteste Geschäftsstrategien und Social Media Monitoring
Voice-Content-Marketing.jpg

Voice Content Marketing – Alexa, bist Du die Zukunft?

Alexa macht Voice Content Marketing zum neuen Trend

Ob „Frag Siri“, „OK Google“ oder „Alexa“, die Sprachsteuerung wird in Deutschland immer beliebter und Voice Content Marketing immer gefragter.

First things first: Wer ist eigentlich Alexa?

Alexa ist die digitale Assistentin des smarten Lautsprechers Amazon Echo, die als erste Sprachassistentin auf einem cloud-basierten Lautsprecher agiert. Mit Alexa will Amazon noch tiefer in den Alltag der Nutzer eintauchen.

Die digitale Heimassistentin kann auf Zuruf das Licht dämmen, den Wetterbericht vorlesen, ein Taxi bestellen und Musik abspielen. Sofern sie ins Smart Home integriert ist, gehorchen sogar Heizung und Waschmaschine aufs Wort.

Amazon Echo Tech GIF - Find & Share on GIPHY

read more
Ann-Christin SchneiderVoice Content Marketing – Alexa, bist Du die Zukunft?
best-of-content-marketing.png

Crème de la Crème 04/18: Start-up Sünden, das neue WhatsApp, AI-Marketing und Trumps Preisvergabe

„Todsünden“ von Start-ups

Als Start-up hat man es nicht leicht. Es gilt sich gegen viele Konkurrenten durchzusetzen, da man in kaum einer Branche heutzutage noch ohne Konkurrenz ist. Daher ist es umso wichtiger, keine Fehler zu begehen!

Ein großer Fehler ist das falsche Anwenden von Social Media. Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn, Google+, Xing, etc. sollten jeweils für unterschiedliche Zwecke aber auch auf eine andere Art und Weise genutzt werden.

read more
Carlo SteinbachCrème de la Crème 04/18: Start-up Sünden, das neue WhatsApp, AI-Marketing und Trumps Preisvergabe