Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

tofu-kontakte-mit-website-generieren.png

ToFu – Mit hilfreichen Inhalten Leads über Ihre Website generieren

Ihre Webseite sollte heutzutage nicht nur dazu da sein, Informationen über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte und Leistungen zu liefern. Sie sollte auch auf Ihre Expertise aufmerksam machen und – viel wichtiger – potentielle Kunden bei der Problemlösung unterstützen, ohne, dass sie dafür zahlen müssen.

Sie kann und sollte sogar noch mehr für Sie tun: nämlich Leads generieren.

Schließlich bringt es Ihrem Unternehmen im Endeffekt nichts, einfach nur viele Homepage- bzw. Blogaufrufe zu haben.

Jetzt geht es darum die Besucher auf Ihrer Seite zu halten und kennenzulernen, damit Sie bei der Problemlösung noch besser behilflich sein können.

Calls-to-Action als Übergang zum Content-Funnel

Um die Besucher Ihrer Website und Blogartikel von der NoFu-Ebene in den Top of the Funnel (ToFu) zu bekommen, müssen Sie Ihnen einen Anreiz bieten, tiefergehende Inhalte zum Thema anzusehen. Diese Handlungsaufforderungen, im Englischen Calls-to-Action (CTA), können Sie über Ihre gesamte Seite verteilt platzieren.

Dabei sollten Sie folgendes beachten:

  • Übertreiben Sie es mit den CTAs nicht. Nutzen Sie nur einen visuellen CTA in Form von Buttons etc. pro Seite. Wenn Sie 5 Buttons auf der Seite platzieren, von denen jeder auf seine Art „Hier klicken“ sagt, weiß der Leser nicht, wo er im Endeffekt klicken bzw. was er machen soll.
  • Innerhalb Ihres Textes können Sie über Verlinkungen auch noch auf andere Texte oder Content-Angebote verweisen. Diese sollten Sie aber natürlich einstreuen, damit die Links nicht den Lesefluss stören.
  • Platzieren Sie immer nur CTAs, die zu Content-Angeboten führen, die thematisch zur Seite bzw. zum Blogartikel passen. Wenn Sie erst etwas zum Thema Plätzchenbacken lesen und nach dem CTA auf einer Seite über Quiches landen, ist es unwahrscheinlich, dass Sie zu einem Kontakt dieses Anbieters werden. Besser wäre ein Angebot zum Thema Plätzchen.

Mit einem Klick auf den CTA landet Ihr Besucher im ToFu-Abschnitt Ihres Funnels.

Der Content-Funnel

Was ist dieser Funnel, an dessen Anfang sich Ihre Besucher jetzt befinden, überhaupt?

Wie im NoFu-Artikel schon kurz beschrieben, wollen Sie Interessierten und Leads über Ihr Inbound- und Content Marketing bei der Problemlösung helfen. Sie bieten Ihnen neben den frei zugänglichen Informationen auf dem Blog, auch solche an, für die Sie im Austausch Kontaktinformationen verlangen.

So erhält der Lead Hilfestellungen, um sein Problem anzugehen und Sie erhalten Informationen, um das Lead Nurturing besser auf ihn zuschneiden zu können. Die Content-Elemente reichen von thematisch sehr weit gefasst (ToFu), über problemspezifischer (MoFu) bis hin zur konkreten Behebung des Problems mit Ihren Leistungen (BoFu).

In keinem dieser Stadien darf Ihr Produkt im Vordergrund stehen. Es geht immer darum die Painpoints des Leads zu behandeln und im besten Fall natürlich zu eliminieren. Außerdem wollen Sie mit den Angeboten ja die wirklich interessanten von den uninteressanten Leads trennen.

Top of the Funnel – Über die Website Kontakte generieren

Der Top of the Funnel Abschnitt ist im Inbound- und Content Marketing der, in dem Sie Kontakte über Ihre Seite generieren. Es ist das erste „offizielle“ Kennenlernen zwischen dem Lead und Ihnen.

Offiziell hier in Anführungsstrichen, weil Sie nicht direkt mit ihnen in Kontakt kommen. Sie erhalten von Ihrer Datenbank nur die Meldung, dass sich jemand Ihr Angebot heruntergeladen hat und müssen – wenn Sie mit einer Marketing Automation Software arbeiten und eine Lead Nurturing Strecke definiert haben – nichts weiter tun.

Typische Content-Formate für den ToFu-Bereich sind beispielsweise Checklisten, Infografiken und Whitepaper.

Die Landing Page als Kontakt-Generator

Die Seite, auf der Ihr Besucher sich im ToFu-Bereich aufhält, ist ablenkungsfrei. Das heißt, dass dort nur Informationen zu Ihrem Content-Angebot zu finden sind. Keine Links zu anderen Seiten. Kein Menü. Keine auffälligen Buttons. Der einzige Ausweg führt über das Formular, über das Sie die Kontaktdaten einsammeln.

Der Vorteil liegt darin, dass

  • die Aufmerksamkeit des Besuchers allein auf Ihren Content fokussiert ist, für den er ja durch den Klick auf den CTA Interesse bekundet hat.
  • Sie ganz klar zu verstehen geben, was Sie von ihm auf der Seite möchten: Er soll das Formular ausfüllen.
  • diese Einschränkung an Handlungsmöglichkeiten die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass dieser Besucher als Lead in Ihrer Datenbank landet.

Einmal in der Datenbank angekommen, wird der Lead einer Interessenliste hinzugefügt und erhält entsprechend weiterführende und tiefergehende Content-Angebote per Email.

Beitragsbild: Christian Joudrey auf Unsplash





Download PDF: Die B2B-Inbound-Content-Marketing-Methode




Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Xengoo ist eine zertifizierte HubSpot Agentur in Deutschland. Die Xengoo Consulting ist eine zertifizierte Gold Partner Agentur von HubSpot in Deutschland.
Wir helfen Ihnen dabei eine ganzheitliche Inbound- und Content Marketing Strategie zu konzipieren sowie auszuführen. Natürlich helfen wir auch bei allen weiteren Fragen, die die Marketing Automation Software betreffen.

Vanessa DincklageToFu – Mit hilfreichen Inhalten Leads über Ihre Website generieren
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit