Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

SEO-abc-Ausschnitt.jpg

Die wichtigsten Begriffe zum Thema SEO in einer Infografik

Die meisten Texte, die man zum Thema SEO im Netz findet, sind relativ trocken. Einerseits verständlich, weil ein Großteil der Informationen Ihnen helfen soll, Ihre Seite zu optimieren. Da sind lustige Bildchen, Memes oder knallige Farben eine Seltenheit – lenken sie doch von dem ab, was Besucher eigentlich tun sollen: Ihren Content lesen und entsprechend anfangen Veränderungen vorzunehmen.

Und ich finde, dadurch wirkt das Ganze gleich noch etwas abschreckender, als es vor allem für Einsteiger wahrscheinlich sowieso schon ist. Warum sollte das Thema nicht auch etwas lockerer behandelt werden können, sodass man nicht erst einmal denkt, es dauert Stunden um auch nur ein Wort davon zu verstehen?!

Großartig ist darum die Infografik von Red Square SEO: Ein Mini-SEO-Glossar, dessen Gestaltung die Scheu vor dem Thema SEO sicherlich senken, wenn nicht sogar gänzlich nehmen kann.

Jedem Buchstaben sind mehrere Keywords zugeordnet und auf der Infografik jeweils eines kurz erklärt. (Die restlichen Erklärungen finden Sie bei Red Square SEO im Artikel.) Aber das Beste sind meiner Meinung nach die unterschiedlichen Wasserfarben-Kringel und der spielerische Aufbau. Die Infografik vermittelt dadurch einfach den Eindruck, als wäre das Erlernen und Verstehen von SEO-Begriffen kinderleicht.

Wir haben uns jeweils einen Begriff pro Buchstabe ausgesucht, den wir besonders wichtig finden und kurz erklärt.

  • Anker Text: ein Link innerhalb eines Textes, der im besten Fall Keywords enthält
  • Blog: der Teil Ihrer Website, auf dem Sie regelmäßig hilfreichen Content für Ihre Buyer Persona veröffentlichen
  • Content: alle Elemente Ihrer Website von Animationen über Bilder, Texte bis hin zu Videos etc. Sie sollten so erstellt sein, dass sie die Pain Points Ihrer Buyer Persona ansprechen bzw. beheben
  • Duplicate Content: die 1:1-Übernahme von Texten für eine andere Seite. Sollten Sie unbedingt vermeiden, oder wenn das nicht möglich ist, der Kopie einen Canonical-Tag beifügen. Dieser verweist auf den originalen Content und verhindert eine Abmahnung von Google
  • Externe Links: Links, die auf eine andere Website verweisen. Sie liefern Ihren Lesern weiterführende Informationen und können SEO-technisch helfen, wenn die angesteuerten Seiten bei Google eine hohe Authentizität besitzen.
  • Feed: über das Abonnement Ihres Blog-RSS-Feeds erhalten interessierte Leser Ihre neusten Artikel automatisch in ihren Posteingang oder ihren Newsfeed.
  • Google Search: alleine die Tatsache, dass das Wort „googlen“ bereits im Duden steht, verdeutlicht, wie sehr wir uns an die Suchmaschine gewöhnt haben. Sie ist die am häufigsten genutzte und daher sollten Sie versuchen Ihre Inhalte für Google-Suchanfragen zu optimieren
  • Headings (Überschriften): sind das erste, was potentielle Leser von Ihrem Content sehen, sie sollten also faszinierend formuliert sein und die wichtigsten Keywords enthalten. Außerdem strukturieren Zwischenüberschriften Ihre Texte – für Leser und Suchmaschinen
  • Inbound Links: Links, die von anderen Webseiten auf Ihre eigene verweisen; sie zeigen Google, dass andere Ihre Informationen als wertvoll erachten
  • Javascript: eine Programmiersprache, die Animationen auf der Website ermöglicht; die damit erzeugten Animationen sind allerdings nicht mit jedem System sichtbar
  • Keyword: ein Wort oder eine Wortkombination, die Nutzer in eine Suchmaschine eingeben; um dafür in den Suchergebnissen aufzutauchen, sollte dieses Keyword und ähnliche Kombinationen auf Ihrer Seite genutzt werden, allerdings nicht zu oft – eher so, als würden Sie mit jemandem darüber sprechen
  • Longtail-Keywords: eine oben genannte Wortkombination, nach der Nutzer im Netz suchen; mit Longtail-Keywords können Sie spezifischeren Traffic auf Ihre Seite erhalten
  • Meta-Description: eine kurze Beschreibung des Seiteninhalts, die in den Suchergebnissen auftaucht; Sie sollten pro Seite eine individuelle Description erstellen, die Suchende neugierig auf Ihren Content macht
Ausschnitt der Infografik SEO-ABC

Klicken Sie auf den Ausschnitt, um die gesamte Infografik anzusehen.

  • Nofollow: ein Befehl, den Sie in Verbindung mit einem Link im HTML-Code einer Seite einbinden sollten, wenn sie nicht wollen, das die Crawler von Google diesem Link folgen und somit Ihren Content in Bezug mit dem anderen betrachtet
  • Organische Suchergebnisse: Suchergebnisse auf den SERPs für deren Ranking Sie nicht bezahlen müssen, da sie nach Relevanz sortiert sind; (kleiner Hinweis: das ist einer der Gründe, aus dem Sie SEO betreiben 😉 )
  • Penalty (Abmahnung): Strafe für eine Website, die unzulässige SEO-Maßnahmen (bspw. aggressives Linkbuilding oder Keyword-Stuffing) nutzt, um ihre Rankings zu verbessern; diese Seiten werden sehr schlecht gerankt
  • Qualität vor Quantität: sowohl bei Links, als auch bei Ihrem Content sollten Sie lieber darauf achten, dass er qualitativ hochwertig ist; auch wenn das bedeutet, dass Sie weniger prodzieren können
  • Redirect: unterschiedliche Methoden, die Adresse einer Website zu ändern; bspw. wenn sie über eine neue Domain laufen soll
  • Social Media: Netzwerke, die User nutzen, um mit Freunden/ Bekannten/ Verwandten/ Brands in Kontakt zu bleiben und Informationen miteinander zu teilen (ich bin sicher, Sie haben alle schonmal davon gehört 😉 )
  • Title: der Titel einer Website, der oben im Browser angezeigt wird; sollte den Inhalt der Seite kurz beschreiben und die wichtigsten Keywords enthalten
  • URL: die einzigartige Adresse, unter der eine Webseite im Netz zu erreichen ist; auch hier sollten Sie die wichtigsten Keywords unterbringen
  • Visits: die Anzahl der Besucher auf Ihrer Website; wenn Sie Ihre Seite und den darin enthaltenen Content optimieren, dann werden die Besuche auf Ihre Seite ansteigen
  • WordPress: eines der am häufigsten zum Aufbau von Websites und Blogs genutzten Content Management Systeme; für dieses CMS gibt es unzählige Templates und Plugins, sodass Sie Ihre Website damit ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten können
  • Xengoo: eine Online Marketing Agentur, deren Spezialität Inbound Marketing ist (ich konnte nicht widerstehen 😉 )
  • YouTube: ein Video-Netzwerk, auf dem Mitglieder Videos hochladen und kommentieren können – Sie haben sicher schonmal davon gehört 😉
  • Zu Ende 🙂

Ich hoffe, Sie hatten beim Ansehen der Infografik so viel Spaß, wie unser gesamtes Team und jetzt etwas weniger Scheu vor der SEO. Falls Sie immer noch unsicher sein sollten, kann ich Ihnen unser eBook ans Herz legen, kostet nichts und räumt mit einigen Mythen auf, die Ihnen wahrscheinlich schonmal über den Bildschirm gelaufen sind.




SEO Optimierung - Weisheiten und Mythen, die Sie kennen sollten



Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Vanessa DincklageDie wichtigsten Begriffe zum Thema SEO in einer Infografik
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit