Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

Best-of-Layout-Juli-2016.png

Best of 33/16: Inbound Marketing – wie es funktioniert, erfolgreiche Beispiele; Studie zeigt: Bloggen im Inbound-Sinn ist erfolgreich

So werden Ihre Blogartikel bis zum Ende gelesen

Zugegeben, manchmal frage ich mich schon, ob es sich lohnt ausführliche Blogposts zu schreiben. Nicht etwa, weil ich nicht an das Prinzip des Inbound- und Content Marketings glaube, sonst hätte ich definitiv den falschen Beruf 😉 Außerdem sehe ich ja an der entwicklung unseres organischen Traffics, dass es funktioniert.

Entwicklung des organischen Traffic fuer xengoo.biz

Organischer Traffic für xengoo.biz (Jul ’13 – Aug. ’16)

Aber, wenn unsere Aufmerksamkeitsspanne inzwischen kürzer ist als die eines Goldfisches, warum dann noch lange Artikel schreiben?

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Wenn meine Artikel lang werden, dann nicht, weil ich es darauf angelegt habe. Sie werden so lang, weil ich Ihnen so viele Hilfestellungen so ausführlich geben möchte, wie möglich. Nicht ohne Grund haben wir immer mal wieder zweigeteilte Artikel: Ich möchte Sie mit den Informationen ja nicht überrollen. Und trotzdem kann nicht verhindern, dass es eben doch manchmal 1.500 Worte; oder sogar 2.000 werden.

Wie also kann ich sicherstellen, dass auch die unteren Paragrafen Aufmerksamkeit bekommen?

Vor allem dadurch, dass ich mich ans Inbound- und Content Marketing Prinzip halte: Content erstellen, der relevant, hilfreich und nützlich für das Publikum ist. Es geht darum, dem Leser etwas beizubringen, mit dem er sein Problem lösen kann. Großartigerweise hat eine Studie bestätigt, dass es genau solche Texte sind, die bis zum Ende gelesen werden.

Texte, bei denen der Leser etwas lernt.
Und solche, die visuell ansprechend und interaktiv sind.

Die Studie ist zwar ursprünglich nur auf Digital Natives bezogen, kann aber meiner Ansicht nach auf die meisten Internetnutzer bezogen werden. Sie drehen sich ja auch außerhalb der digitalen Welt nicht um und gehen weg, wenn Ihnen jemand etwas anschaulich erklärt, für das Sie sich interessieren. Genau so ist es online. Also schauen Sie sich die wichtigsten Erkenntnisse der Studie an und erstellen Sie Content, der die Leser fesselt und belehrt – Danke an Martina Bürge für die Zusammenfassung!

Wie funktioniert Inbound Marketing?

Ein großartiger Artikel über den ich eigentlich gar nicht zu viel erzählen und Sie eigentlich lieber sofort zu den Kollegen weiterleiten möchte. Ich meine, schauen Sie sich diese Mini-Infografik zum Thema Inbound/ Outbound Marketing an:

Kleine Infografik: Vergleich von Inbound und Outbound Marketing

Genial!

Aber natürlich gefällt mir der Artikel nicht nur aufgrund dieser Grafik – wobei sie schon für das Sternchen bei der 1+ gesorgt hat 😉
Grundsätzlich ist dieser Blogbeitrag für Einsteiger. Robert Nagel beschreibt einfach verständlich und nach den Inbound Best Practices ohne Jargon und zu viele Fremdworte erstmal worin überhaupt das Problem besteht, aufgrund dessen Inbound Marketing entwickelt wurde. Danach folgt etwas, das ich bisher so noch nicht besprochen gesehen habe.

Und das ist die übersetzung von „valuable“. Das ist nämlich einer der zentralen Begriffe im Inbound Marketing. Und wie Robert Nagel ganz richtig feststellt, wird valuable oft mit hochwertig übersetzt, anstatt mit nützlich. Und nützlich ist nunmal das, wie Ihr Content sein sollte. Hochwertig auch, aber was hilft es Ihrem Publikum, wenn es ein laminiertes Hochglanzbild bekommt, mit dem es aber nichts anfangen kann?

Darum würde ich sogar dafür plädieren valuable im ursprünglichen Sinn – also wertvoll – zu übersetzen, weil darin beide anderen Bedeutungen enthalten sind: Der Content ist wertvoll für das Publikum, weil er hochwertig und nützlich ist 😉

Bevor ich jetzt noch mehr verrate, kann ich Ihnen nur raten, sich den Beitrag anzusehen. Auch als Fortgeschrittener oder Profi werden Sie Spaß an der Erklärung zum Thema Inbound Marketing haben.

Was Sie mit Inbound Marketing erreichen können

Diesmal halte ich mich mit der Zusammenfassung aber wirklich zurück… Eine tolle Besprechenung von fünf erfolgreiche Inbound Marketing Beispielen.

Romy Fuchs hat ein gutes Auge dafür, Cases herauszusuchen, die das Thema Inbound Marketing jedem näher bringen können. Vor allem weil sie sehr populär in den Medien besprochen wurden. Schön ist auch, dass die Beispiele aus verschiedenen Branchen stammen und somit verdeutlichen: Richtig ausgeführt kann Inbound Marketing jeden zum Erfolg führen.




Abonnieren Sie unsere Blog-News



Vanessa DincklageBest of 33/16: Inbound Marketing – wie es funktioniert, erfolgreiche Beispiele; Studie zeigt: Bloggen im Inbound-Sinn ist erfolgreich
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit