Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

Best of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (11. – 17. Sept.)

Die interessantesten Artikel der vergangenen Woche zum Thema Inbound Marketing und Content Marketing, finden Sie in diesem Artikel.

Social Media

Twitter zählt zu den bekanntesten Microblogging-Sites, die es im Netz gibt. Vor allem für professioinelle Nutzer, wie bspw. Marketer, ist es eine Herausforderung die eigene Botschaft in weniger als 140 Zeichen so zu verpacken, dass der Link zur Website, zum Blog oder zum Angebot angeklickt wird. Man muss kreativ sein und ein gutes Gefühl für Sprache haben. Und ich finde, das macht auch ein bisschen den Reiz des Ganzen aus. Was würde also passieren, wenn Twitter das 140-Zeichen-Limit abschaffen würde? Martin Weigert hat sich ausführlich Gedanken dazu gemacht und Vor- und Nachteile dieser Idee aufgeschrieben. Da sprechen bspw. weniger simplifizierte Aussagen gegen dem Verlust des entscheidenen Differenzierungsmerkmals. Und eben das finde ich auch: Twitter wäre dann einfach ein anderes facebook, auf dem man auch Bilder und Videos teilen kann; oder nicht?

Im Social Web kommt es auch darauf an, dass man sich von den anderen Beitragenden unterscheidet. Ein witziges Bild, ein auffälliges Wortspiel oder ein interessantes Video. Bei dem ganzen Wust an Informationen ist es nicht einfach die Aufmerksamkeit seiner Fans und Follower zu halten. Robert Birkhead stellt 7 Ideen vor, wie Sie Ihre Social Media Bemühungen spannend und „anders“ gestalten können. Je nachdem in welcher Branche Sie arbeiten, kann die Übernahme durch einen Meinungsführer Ihnen sicherlich einen Boost verschaffen, wobei ich das in Deutschland noch nicht mitbekommen habe, wenn es um Inbound Content Marketing geht. Aber eine Abwandlung dessen ist mir aber schön häufiger untergekommen: Nutzer können über den Kanal eines bestimmten Unternehmens Fragen an einen Experten stellen, die dieser dann direkt oder in einem Blogpost beantwortet. Prominenz ist also auf jeden Fall ein wirksamer Faktor.

SEO / Social Media

Ein mit Graphen gefüllter Blogartikel, der nur eines will: uns zeigen, wie ein Post aussehen muss, damit er oft geteilt und/oder geliket wird. Matthew Barby hat für seine Ergebnisse alle Blogbeiträge analysiert, die jemals auf dem HubSpot Marketing Blog veröffentlicht wurden – 6.192 im Ganzen! Dabei hat er sich auch angesehen, in welchem Zusammenhang die Länge des Artikels mit dem entsprechenden organischen Traffic steht oder inwieweit diese sich auf Social Shares auswirkt. Es ist wirklich spannend, und teilweise auch nicht ganz so überraschen, was er alles herausgefunden hat. Und auch wenn er am Ende noch einmal betont, dass seine Entdeckungen keine allgemeingültigen Regeln sind, kann man sich sicherlich die ein oder andere hilfreiche Idee ableiten.

Content Marketing

Viralität ist das, was sich jeder Marketer für seine Kampagnen wünscht – auch jeder Content Marketer. Was könnte einem besseres passieren, als dass der eigene Content auf den sozialen Netzwerken wie wild geteilt wird und er so dem Unternehmen und der Marke mehr Aufmerksamkeit und im Endeffekt mehr Leads und Kunden bringt? Die Kollegen von Haufe haben einmal die wichtigsten Eigenschaften zusammengetragen, die viraler Content haben muss. Als Richtlinien sind diese sicherlich gut geeignet, aber ich denke nicht, dass man Viralität voraussehen oder planen kann – außer man arbeitet viel mit Paid Media, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher. Und trotzdem noch nicht garantiert, es kommt immer auf die Kontakte, Fans und Kunden an.

Ihnen gefällt unser Wochenrückblick? Wenn Sie unsere Blog-News abonnieren, dann erhalten Sie einmal wöchentlich unsere aktuellen Beiträge per E-Mail. Einfach unten Ihre E-Mailadresse eintragen und los geht’s.

Vanessa DincklageBest of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (11. – 17. Sept.)
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit