Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

Best of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (05. – 11. Juni)

Die interessantesten Artikel der vergangenen Woche zum Thema Inbound Marketing und Content Marketing, finden Sie in diesem Artikel.

SEO

Keine Frage: Nobody is perfect. Mit jedem neuen Thema muss man sich erst auseinandersetzen, bevor man es versteht und für sich umsetzen kann – so ist es natürlich auch bei SEO. Aber in jeder Einführung und jedem Guide für die ersten Schritte sind doch eigentlich immer dieselben Tipps enthalten; bspw. Meta-Descriptions und Alt- bzw. Title-Tags. Trotzdem gibt es noch so viel Potential, wie Lars Budde es nennt, für deutsche Unternehmenswebsites grade in diesen Basisaspekten ihr SEO zu verbessern. Die SEO-Agentur mindshape hat über 21.000 Seiten untersucht; Lars Budde stellt die 5 häufigsten Fehler vor, die die Untersuchung aufgedeckt hat.

visuelle Elemente

Calls-to-Action können verschiedene Formen annehmen: Als Ankerlink im Text, Banner in der Sidebar oder als Button auf der Seite. Vor allem Buttons sind sehr beliebt, da man sie direkt unter dem entsprechenden Content platzieren und den Website-Besucher so auf weitere für ihn relevante Inhalte hinweisen kann. Cynthia Price hat die 4 wichtigsten Aspekte eines guten Call-to-Action zusammengestellt. Alleine sollte man sie nie betrachten, sondern immer als Zusammenspiel. Und wenn’s noch nicht so wirklich gut läuft, sollte man auf jeden Fall zwei Varianten testen und die erfolgreichere nutzen – logischerweise ;-). Beim Inbound und Content Marketing sind Calls-to-Action ein sehr zentraler Aspekt in der Lead Generation, also sollte man sie regelmäßig testen und ggf. optimieren.

Social Media

Sobald Sie ein Unternehmensprofil in einem sozialen Netzwerk anlegen, sollten Sie darauf gefasst sein, darüber Kritik zu ernten. Sie müssen natürlich nicht bei jedem Post Angst haben, dass ein Shitstorm losbricht. Aber inzwischen haben Fans und Follower die Erwartungshaltung, dass auf Anfragen und Kritik innerhalb weniger Stunden reagiert wird – und das bitte auch nicht defensiv oder gar unsachlich. Barbara Ward hat einen tollen Artikel darüber geschrieben, wie man mit Kritik im Social Web umgehen sollte, warum man nicht unbedingt auf jeden Post reagieren muss und tolle Beispiele herausgesucht. Die Tipps können auch sehr gut als kleine Checkliste dienen.

Motivation

Besonders schlimm ist die Frage nach Motivation wahrscheinlich freitags und montags. An dem einen Tag wartet man nur darauf, dass das Wochenende endlich anfängt und an dem anderen hätte man sich lieber noch im Bett verkrochen. Das sind die üblichen, kleinen Motivationsprobleme.
Viel schlimmer ist es, wenn man sich grundsätzlich nicht aufraffen kann – in einem Motivationsloch steckt. Steffen Kirchner gibt in einer sportlichen Analogie Tipps, wie Sie sich dauerhaft mehr motivieren und so zufriedener in Beruf und Freizeit sein können. Ich glaube in unserer Zeit der ständigen Erreichbarkeit ist es wirklich unglaublich wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen und sich pro Woche mal ein paar Stunden am Stück bewusst zu langweilen… Ich schlafe darüber dann meistens irgendwann ein 😉 Das zeigt mir aber auch, wie sehr ich die Ruhe eigentlich brauche.

Ihnen gefällt unser Wochenrückblick? Wenn Sie unsere Blognews abonnieren, dann erhalten Sie einmal wöchentlich unsere aktuellen Beiträge per E-Mail. Einfach unten Ihre E-Mailadresse eintragen und los geht’s.

Vanessa DincklageBest of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (05. – 11. Juni)
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit