Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

Best of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (29. Mai – 04. Juni)

Die interessantesten Artikel der vergangenen Woche zum Thema Inbound Marketing und Content Marketing, finden Sie in diesem Artikel.

Conversion Rate

Seine Conversion Rate zu verbessern bedeutet mehr Leads und mehr Leads bedeuten mehr potentielle Kunden. Was aber kann man tun, damit die eigenen Angebote häufiger genutzt bzw. in Anspruch genommen werden? Paolo Anania erklärt wie sieben Begriffe der Conversion Rate auf die Sprünge helfen können. Hinter jedem dieser Begriffe steht natürlich ein Konzept. Klingt auf jeden Fall sehr plausibel.

Lead Generation

Für seine Marketing Bemühungen sollte man immer ein Ziel festlegen. Warum fürhen wir im Inbound Content Marketing einen Blog? Warum verbreiten wir unsere Inhalte über die sozialen Netzwerke? Warum erstellen wir Angebote und dazugehörige Landing Pages? Robert Weller hat es in seinem Post Lead Gernerierung als zentrales Ziel deiner Inbound Marketingstrategie auf den Punkt gebracht; wir arbeiten im Inbound Marketing dafür, Leads zu generieren und zu Kunden zu machen. Der Artikel bietet wirklich alles, was man als Übersicht zu dem Thema braucht.

Bloggen

Dinge, die Sie auf und mit Ihrem Blog nicht machen sollten, gibt es viele. Jennifer Augustus hat acht Stück davon zusammengefasst und erklärt, warum man bspw. nicht nur eigene Produkte oder Services promoten sollte, als wäre man Cheerleader. Natürlich dürfen Sie sich freuen und Ihre Freude in Ihren Artikeln ausdrücken, aber es sollte dabei nicht nur um Sie gehen. Vielleicht haben Sie ja einfach einen tollen Post eines Kollegen gelesen, der Ihnen extrem gut gefällt – teilen Sie DAS mit Ihren Lesern.
Auch die anderen Punkte von Jennifer sind es wert beachtet zu werden.

Inbound Content Marketing kann man auch in Branchen betreiben, die für Außenstehende langweilig wirken. Das liegt allerdings hauptsächlich daran, weil sie sich in dem Bereich nicht auskennen und entsprechend mit der Fachsprache nicht zurecht kommen. Corey Eridon kennt sich aus in langweiligen Branchen – sie arbeitet in einem Software Unternehmen. Für dieses schreibt sie auch regelmäßig Texte und hat aus ihren Erfahrungen 10 Tipps zusammengestellt, um Langweiliges spannend zu machen. Was ich dabei vor allem wichtig finde – und auch versuche selbst umzusetzen -, ist das Schreiben so wie man spricht. Der Text wird dadurch lockerer und für Personen, die sich das erste Mal mit der Thematik auseinandersetzen, einfacher zu verstehen.

Ihnen gefällt unser Wochenrückblick? Wenn Sie unsere Blognews abonnieren, dann erhalten Sie einmal wöchentlich unsere aktuellen Beiträge per E-Mail. Einfach unten Ihre E-Mailadresse eintragen und los geht’s.

Vanessa DincklageBest of Content Marketing – die besten Artikel der Woche (29. Mai – 04. Juni)
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit