Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

Gehirnversteher sind bessere Innovatoren!

Die Funktionsweise des Gehirns verstehen und die eigene Kreativität und Produktivität steigern.
Das Gehirn zu verstehen bringt also klare Vorteile!

Aber warum schafft es bessere Innovatoren?
Und warum sind bessere Innovatoren besser?
Und vor allem, was hat Gehirn verstehen damit zu tun?

Aber der Reihe nach.

Was sind bessere Innovatoren?

Ganz einfach, bessere Innovatoren sind Menschen, die immer mehr als eine relevante Idee zu einem Thema einbringen. Wie schon Emile Chartier sagte: „Nichts ist gefährlicher als eine Idee, wenn es die Einzige ist.“

Um eine große Idee zu entwickeln, sind in der Regel viele Ideen und Impulse notwendig.
Ideen beflügeln sich nämlich gegenseitig.

Das ist der Unterschied bei besseren Innovatoren.

Ihnen gelingt es, ihre Wahrnehmungsperspektive zu wechseln und so neue Ansatzpunkte für innovative Ideen zu erkennen und Lösungen zu formulieren. Bessere Innovatoren bleiben dabei hungrig. Sie sind nicht nach den ersten ein, zwei Ideen bereits satt.

Bessere Innovatoren machen so auch andere Mitarbeiter in einem Innovationsprozess besser.
Sie schaffen nämlich auch bei ihnen Raum für neues Denken.

Warum sind bessere Innovatoren besser?

Bessere Innovatoren bieten für ein Unternehmen entscheidende Vorteile.
Innovation ist nun mal einer der Schlüssel für den Unternehmenserfolg.
Die Fähigkeit Big Ideas zu schaffen und dann auch umzusetzen ist dabei gerade in der heutigen Zeit der digitalen Umwälzungen und dem Internet der Dinge so wichtig wie vielleicht noch nie zuvor.

Dabei umfasst die Fähigkeit zu Innovation alle Bereiche eines Unternehmens.
Die Notwendigkeit Neuland zu suchen und zu betreten gilt demnach für Marketing ebenso wie für den Vertrieb. Für Kreation, für die Beratung und die Produktion ebenso wie für die Verwaltung.
Die Fähigkeit und die Bereitschaft zu neuem Denken werden überall gefordert.

Unternehmen, denen es gelingt dem vollen Ideenpotenzial ihrer Mitarbeiter diese Flügel zu verleihen, schaffen sich einen nachhaltigen und entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Darum sind bessere Innovatoren für Unternehmen einfach besser.

Was aber hat Gehirn Verstehen mit all dem zu tun?

Die Antwort ist: Gehirn verstehen ist der Schlüssel zu mehr Ideen.

Vielleicht haben Sie das schon mal an sich selbst beobachtet.
Sie sind auf der Suche nach einer neuen Idee. Sie haben schon eine Weile nachgedacht und auch erste Ideen gefunden. Jetzt aber kommt ein Punkt da will es nicht weitergehen.
Sie wringen Ihr Hirn aus, es kommt aber kein neuer Gedanke mehr.
Ärgern Sie sich nicht. Jeder bekommt eben nur die Ideen, die sein Gehirn zulässt.
Gehirnversteher dagegen bekommen die Ideen, die sie haben wollen und das ist der entscheidende Unterschied.

Keine neuen Ideen zu haben ist kein Zeichen von Unvermögen.
Vielmehr ist es ein Zeichen für ein normal arbeitendes Gehirn. Klingt paradox, ist aber so.

Das Gehirn, versucht nur uns zu schonen. Denken ist nämlich sehr anstrengend für den Körper.
Bei voller Nutzung des Denkapparates verbraucht er schnell bis zu ¾ der verfügbaren Körperenergie. Keine Idee ist daher eigentlich nur der Versuch des Kopfes für den Körper was zu sparen.
2-3 Ideen sollten doch eigentlich reichen. Das sind die, die uns allen, wie aus der Pistole geschossen, über die Lippen kommen. Danach will sich das Gehirn eigentlich wieder hinlegen. Dazu liefert es uns unterschiedliche Stimuli, um uns zu motivieren jetzt aufzuhören.
Nehmen Sie zum Beispiel das Glücksgefühl über eine gute Idee: Die ist doch super. Die nehmen wir.
Achtung! 1:0 Gehirn
Gerne genommen auch immer wieder Demotivation: Mir fällt jetzt eh nichts mehr ein. Reicht doch.
Peng 2:0 Gehirn
Sollten Sie sich immer noch wehren bleibt als letzte Variante noch Müdigkeit, Kopfschmerzen, Leere.
Aufgeben? 3:0 Gehirn

Als Versteher mit dem Gehirn zusammenarbeiten

Hier liegt der Vorteil des Gehirnverstehens. Wer weiß, wie das Gehirn arbeitet und mit welchen Tricks es operiert und versucht uns in seinem Sinne zu manipulieren, der hat ganz andere Möglichkeiten.
Unser Gehirn ist nämlich ein wundervoller Partner mit unendlichem Potenzial an Ideen und Erkenntnissen. Man muss nur den Zugang finden oder, wie ich es nenne, den Schlüssel. Genau genommen den Neuroschlüssel zu mehr Ideen, Innovationen und Kreativität.
Wer die Architektur des Denkens versteht, die Betriebs-Modi des Gehirns erkennt und die richtigen Aktivierungsmechaniken nutzt um viel weiter zu kommen wird überrascht und begeistert sein, was für vielfältige kreative Schätze in unseren Köpfen stecken.

Ich kann ja verstehen, dass man nicht zugeben will ein Schattenparker oder Warmduscher zu sein, aber Gehirnversteher wäre doch mal eine ganz andere und neue Liga.
Wenn Sie sich jetzt auf den Weg machen wollen um bekennender Gehirnversteher zu werden, um die Tür zum unendlichen kreativen Ideenpotenzial Ihres Gehirns aufzustoßen, dann haben wir für Sie den dazu passenden Neuroschlüssel.

Wie Sie mit Ihrem Neuroschlüssel Ihre Kreativität und Produktivität steigern können, erfahren Sie unter Xengoo Campus.



Im Inhouse Seminar 'Der Neuroschlüssel' erhalten Sie Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Innovationskraft steigern.



Das könnte Sie auch interessieren:

Frank LehmannGehirnversteher sind bessere Innovatoren!
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit