Blog

In diesem Blog geht es um den Wandel im Marketing. Die Inhalte sollen helfen, die unternehmensinterne Transformation hin zum Inbound- und Content Marketing zu inspirieren und zu unterstützen. Ihre Kommentare sind höchst willkommen!

Infografik: Entstehung und Merkmale einer Infografik

Infografiken sind als Content-Angebot im Content Marketing sehr beliebt, was man vor und während der Erstellung beachten sollte, erfahren Sie hier.

(c) here2therecreative.com

Infografiken sind im Content Marketing sehr beliebt. Und das nicht nur, weil sie mit ihrer bunten Gestaltung eine Abwechslung zu den schwarz-weißen Texten bieten. Sie werden vor allem gern angesehen bzw. gelesen, weil sie komplexe Themen komprimiert und verständlich darstellen.

Mit ihrer Infografik stellen die Kollegen von here2therecreative.com den Entstehungsprozess und die wichtigsten Merkmale einer Infografik vor. Insgesamt sind es 6 Punkte, auf die ich gerne etwas genauer eingehen möchte.

Ideen vorab skizzieren

Bevor Sie anfangen in Ihrem Design-Tool Farben abzustimmen und Bildchen rauszusuchen und zu platzieren, sollten Sie Ihre Ideen auf Papier festhalten. Sie müssen daraus natürlich kein Meisterwerk machen. Es geht hierbei vorallem darum, Ihre Gedanken zu ordnen.

Sollten Ihnen zwischendurch eine bessere grafische Darstellung für eine bestimmte Information einfallen, können Sie die alte einfach durchstreichen oder wegradieren und die neue skizzieren. Haben Sie die Infografik soweit ausgearbeitet, können Sie mit der digitalen Gestaltung beginnen.

So nimmt die Erstellung nicht nur weniger Zeit in Anspruch, weil Sie nicht noch überlegen müssen, wie Sie die Informationen darstellen möchten. Es sollte auch alles einfacher von der Hand gehen, sodass Sie weniger frustriert sein werden.

Die Infografik soll schließlich nicht nur den späteren Betrachtern Freude bereiten, die Freude sollte schon bei Ihnen anfangen.

Quellenangaben machen

Was man schon in der Schule lernt, sollte auch bei Infografiken (eigentlich in jeder Content-Form) Anwendung finden: Vergessen Sie bei der Verwendung von statistischen Daten auf keinen Fall Ihre Quelle anzugeben. Vor allem sollten Sie glaubwürdige Quellen nutzen.

Eine ausführliche Recherche und zuverlässige Quellen zeigen, dass Ihnen das Informiert-sein der Betrachter wichtig ist. Außerdem überträgt sich sozusagen etwas von der Glaubwürdigkeit der Quelle auf Sie, sodass Betrachter schneller Vertrauen zu Ihnen aufbauen werden.

Keep it short and simple

Der Sinn einer Infografik ist es Informationen komprimiert und visuell aufbereitet darzustellen. Darum sollen Sie sie vor der Gestaltung auch aufzeichnen bzw. skizzieren, damit auch die Texte schon vor der Gestaltung klar sind. Formulieren Sie die Infos, die Sie vermitteln möchten, leicht verständlich und kurz.

Bei Ihrer Darstellung geht es nicht darum das Thema im Detail zu besprechen, sondern darum die wichtigsten Fakten rüberzubringen. Für ausführliche Informationen können Sie immer noch auf Ihre Website oder Ihren Blog verweisen. Die Infografik soll außer als Einführung in das Thema auch dazu dienen, Ihren Expertenstatus in Ihrer Branche zu zeigen.

Das Layout responsive gestalten

In einer Welt, in der der Computer zu Hause steht, Smartphones und Tablets unterwegs aber ständigen Zugriff aufs Internet ermöglichen, sollten Sie auch Ihre Infografiken darauf anpassen. Eine Grafik, die sich dem Bildschirm des Geräts nicht anpasst, mit dem der Betrachter grade online ist, wird weniger Zielpersonen erreichen.

Ebenso ist es wichtig die Maße so zu wählen, dass Ihre Infografik problemlos über die sozialen Netzwerke geteilt werden kann. Sie wollen schließlich mit der Veröffentlichung und Verbreitung auf bzw. über die sozialen Netzwerke erreichen, dass Interessierte, die gerne ausführliche Informationen zum Thema hätten, nach der Betrachtung auf Ihre Website kommen.

Wenn möglich, mit einem bestimmten Thema arbeiten

Hier ist nicht das Thema Ihrer Infografik gemeint – es geht darum die Informationen anregend, vielleicht sogar ein wenig unterhaltsam darzustellen. So, als würden Sie eine kleine Geschichte erzählen, da macht sie ausdrucksstärker und einprägsamer.

Mögliche Themen oder Motti sind beispielsweise: Sport, Bildung, Reisen oder Kochen bzw. Rezepte.

Abbildungen anstatt Grafiken nutzen

Passend zu den oben genannten Themen bzw. Motti sollten auch die Grafiken gewählt werden. Wenn Sie die abstrakten Darstellungen durch thematisch passende ersetzen, sind die Informationen einprägsamer und fügen sich wunderbar in den Gesamteindruck der Infografik ein.

Je nach Thema können Sie beispielsweise eine Kuchen-Grafik durch einen entsprechenen Ball oder eine Kurve durch die Flugbahn eines Flugzeugs ersetzen. Ihrem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt.

Sowohl mit den Themen, als auch mit den dazugehörigen Grafiken sollten Sie es natürlich nicht übertreiben. Bedenken Sie auch, dass Infografiken nicht von Ihrem restlichen Content und dem Image Ihres Unternehmens getrennt betrachtet werden. Ob Sie sie Ihrem sonstigen Auftritt ensprechend oder als spielerisches Element in Ihrem Content-Mix gestalten bleibt da ganz Ihnen überlassen.

Mit einem Klick auf den Ausschnitt öffnen Sie die gesamte Infografik.

Infografiken sind als Content-Angebot im Content Marketing sehr beliebt, was man vor und während der Erstellung beachten sollte, erfahren Sie hier.

(c) here2therecreative.com

Fazit

Zur Orientierung vor der bzw. für die Erstellung von Infografiken finde ich diese Infografik wirklich toll. Vor allem finde ich gut, dass zwar die wichtigsten Informationen enthalten sind, man aber selbst noch ein bisschen darüber nachdenken sollte bzw. muss – beispielsweise in Bezug darauf, was manche der Punkte für einen selbst bringen.

Wirklich gute Infografiken sind nunmal gut durchdacht. Wenn man sich dazu vorher keine Gedanken macht, dann wird sich die Gestaltung sehr wahrscheinlich als schwierig herausstellen. Und darauf weiß diese Infografik hinzuweisen, sodass sich das vermeiden lässt.

Wo Infografiken Platz in Ihrem Inbound Content Marketing haben und welche Content Formate sonst noch zu einer guten Strategie gehören, erfahren Sie in unserem kostenfreien White Paper ‚Die Inbound Content Marketing Methode.‘








Das könnte Sie auch interessieren:

Vanessa DincklageInfografik: Entstehung und Merkmale einer Infografik
Teile diesen Artikel

Diskutiere mit